Die richtige Ernährung für deinen Körpertyp

Die richtige Ernährung für deinen Körpertyp

Es ist ja bekannt, dass der Fettverbrennung und dem Muskelaufbau eine gesunde und ausgewogene Ernährung zugrunde liegt. Wenn du im Fitnessstudio jedoch wirklich Fortschritte sehen willst, dann musst du noch etwas genauer werden. Neben dem Dokumentieren deiner Kalorienzufuhr und dem Fokus auf gesunde Lebensmittel, solltest du dich ebenfalls deinem individuellen Körpertyp entsprechend ernähren. Es gibt insgesamt drei verschiedene Körpertypen, welche Lebensmittel unterschiedlich verarbeiten. Wir zeigen dir, wie du dich für deinen Körpertyp ideal ernähren kannst.  

Drei Körpertypen

Es gibt drei Körpertypen und dein Körper passt höchstwahrscheinlich in eine dieser Kategorien. Viele Menschen sind jedoch eher eine Mischung zweier oder sogar aller dieser Körpertypen, also mach dir keinen Stress, wenn keine der Beschreibungen zu 100% auf dich zutrifft. Die drei Körpertypen sind:  

 

  1. Ektomorph – Diese Menschen sind eher groß und schlank und sehen von Natur aus wie Läufer aus. Es fällt ihnen schwer, Muskeln aufzubauen.

 

  1. Endomorph – Diese Menschen sind ein wenig breiter und haben normalerweise einen höheren Körperfettanteil. Oft sind sie birnenförmig und ihre Körper speichern schnell Fett.

 

  1. Mesomorph – Diese Menschen sind muskulös und können ohne Schwierigkeiten Fett ab- und Muskeln aufbauen.

Ektomorph

Wenn du ein Ektomorph bist und Muskeln aufbauen möchtest, dann solltest du vor allem aufs Krafttraining setzen und sehr wenig Ausdauertraining machen. Auch solltest du anfangen, viele Kalorien zu dir zu nehmen. Du kannst ruhig viele Kohlenhydrate essen, da dein schneller Stoffwechsel damit gut klarkommt und sie schnell verbrennt. Iss dich also an Haferflocken, Süßkartoffeln, Vollkornbrot und Nudeln satt. Achte auch darauf, dass du genug Protein zu dir nimmst und zögere nicht, deiner Ernährung gesunde Fette hinzuzufügen.  

Endomorph

Bist du ein Endomorph, so solltest du zum Muskelaufbau sowohl Ausdauer- als auch Krafttraining kombinieren. Deine Neigung, Fett anzusammeln, bedeutet, dass du sehr aktiv bleiben musst, um nicht an unerwünschten Stellen zuzunehmen. Im Hinblick auf Ernährung solltest du vor allem auf auf magere Proteine und gesunde Fette mit wenig Kohlenhydraten setzen. Du kannst weiterhin viel Gemüse essen, solltest aber weniger Obst und Stärke zu Dir nehmen. Auf alle Fälle solltest du verarbeitete Kohlenhydrate vermeiden!

Mesomorph

Als Mesomorph hast du den idealen Körper für den Muskelaufbau. Achte darauf, dass du viele gesunde Lebensmittel voller Vitamine und Mineralien isst. Du kannst mehr Kohlenhydrate essen als Endomorphe, brauchst aber nicht so viele wie ein Ektomorph. Halte dich an magere Proteine und gesunde Fette.

Wenn du erst einmal weißt, welche Art von Ernährung zu deinem Körpertyp passt, scheint der Erfolg im Fitnessstudio viel leichter. Vielleicht ist es die eine Sache, die dich bisher ausgebremst hat! Versuch einmal, dich ein paar Monate lang an die Ernährung für deinen Körpertyp zu halten und beobachte, wie dein Körper sich verhält. Ein sorgsames Dokumentieren deines Fortschrittes kann dir dabei helfen, herauszufinden, was funktioniert und was du noch ändern musst. Sobald du das herausgefunden hast, bist du schon auf dem besten Weg, um im Gym wirklich Fortschritte zu machen!

Zusammenfassung für alle Körpertypen: die gezielte Einsetzung von Ergänzungsmitteln könnte deinen Fortschritt beschleunigen!